Denkanstoß: „soziale Netzwerke“

Florian Strankowski

Florian Strankowski

Heute möchte ich mich aus gegebenem Anlass sozialen Netzwerken widmen. Zum Einstieg berichte ich über meine persönliche Einstellung zu sozialen Netzwerken. Ich bin Mitglied bei MeinVZ und Facebook, aber ich achte genau auf meine Privatsphäre Einstellungen. So können nur meine Freunde persönliche Daten über mich sehen. Zu meinen Freunden gehören allerdings nur Menschen die ich auch persönlich kenne, und die alles was in den Netzwerken über mich steht sowieso schon wissen. Auf die Gründe werde ich jetzt nicht weiter eingehen, nur so viel, was denkt ein potentieller Arbeitgeber wenn er alles über mich wüsste?

Ab dem Beitritt zu einen sozialen Netzwerk schenkt man dem Betreiber ein gewisses Vertrauen dass er mit meinen Daten wünschenswert umgeht. Sie also nicht verkauft oder sonst wie veräußert.

Besonders verheerend sind Lecks die nicht von einen selbst geschaffen werden. Was nützen alle Privatsphäre Einstellungen wenn ein Fehler oder eine Sicherheitslücke alle meine Daten öffentlich zugänglich machen? Hier gibt es nur zwei Wege; Entweder man meldet sich erst gar nicht an oder nimmt die Offenlegung seiner Daten hin. Ganz allgemein sind persönliche Daten von Kinder besonders zu schützen. Diese Aufgabe hat sich unter anderen SchuelerVZ aufgeladen. Das Siegel des TÜV, sowie die Auszeichnung „Computer Bild Testsieger“ vermittelten hier Sicherheit. Aber ist diese Sicherheit tatsächlich gegeben? Eine klare Antwort auf diese Frage gibt uns Florian Strankowski. Er entwickelte einen Crawler mit dem er angeblich 1,6 Mio Datensätze ausgelesen hat. Hier das, englische, Paper zum Crawler.

So muss mal wieder jeder für sich selbst Entscheiden was er für richtig hält, wie wichtigeinem seine persönlichen Daten sind.



Abi Tag 4

Heute war Geschichte drann mit diesem Text von Christa Wolf.



Abi Tag 3

Heut hab ich Mathe geschrieben zwei Analysis Aufgaben und eine Geometrie. Mir hat im großen und ganzen ein bisschen zeit gefehlt.



Abi Tag 2

Heute hab ich Englisch geschrieben, über einen Zeitungsartikel zur Klimakonferenz in Kopenhagen.



Abi Tag 1

Die Deutschkausur hab ich hinter mir ich schrieb über einen Text von Viktor Klemperer



Abi

Das Abitur ruft…

…also rauf du Lusche.



DNS

Seit einiger Zeit betreibe ich für meine Domains eigene DNS Server…
Meine Domain b9d.de hat drei DNS Server welche mit ipv4 und ipv6 glue Records bei der DENIC registriert sind. was man sich beispielsweise so angucken kann:

dig b9d.de @a.nic.de

Also sind meine Systeme jetzt nicht nur ipv6 aktiv sondern auch ohne ipv4 benützbar.



Bilder aus SchülerVZ

svzDas allseits bekannte Portal SchülerVZ legt mittlerweile immer mehr Wert darauf, das dort hochgeladene Bilder nicht mehr heruntergeladen werden können.  Im Moment wird versucht das Herunterladen mit einem einfachen JavaScript das einen Rechtsklick verhindert zu blockieren. Da kommt einem doch die Idee JavaScript im Browser zu deaktivieren und das Bild einfach via „Rechtsklick -> Bild speichern unter“ zu Speichern.

Also die Frage „Wie kann ich Bilder aus SchülerVZ herunterladen“ sollte hiermit hinreichend beantwortet sein.



Runde Wuppertal

Morgen werde ich mich mit Nik auf den weg machen um Wuppertal zu umrunden wir gehe zu Fuß und folgen dabei dem offiziellen Rundwanderweg, wer uns verfolgen möchte kann das online tun.



Sieve

Sieve ist eine Scriptsprache zur serverseitigen Filterung von E-Mails. Das heißt die Mails werden bereits beim eintreffen auf dem Mailserver in unterschiedliche IMAP-Ordner einsortiert. Ursprünglich wurde diese Technik für den Cyrus IMAPD entwickelt, wurde jedoch auch für andere Server implementiert.

Ich verwende z.b. Dovecot in Kombination mit Postfix. Um Sieve verwenden zu können muss der LDA vom Dovecot verwendet werden dazu muss in der Postfix Konfiguration die Zeile mailbox_command welche beispielsweise so aussehen kann:

mailbox_command = procmail -a “$EXTENSION” DEFAULT=$HOME/mails/

in:

mailbox_command = /usr/lib/dovecot/deliver

geändert  werden.
Nun muss noch in der Dovecot Konfiguration, welche üblicherweise unter /etc/dovecot/dovecot.conf zu finden ist Der LDA und Sieve aktiviert werden:

protocol lda {
# Address to use when sending rejection mails.
postmaster_address = postmaster@b9d.de
…
# Enabling Sieve plugin for server-side mail filtering
mail_plugins = cmusieve
}

Jetzt kann in der Datei ~/.dovecot.sieve ein Sievescript abgelegt werden nach dessen regeln Mails zukünftig gefiltert werden.

Eine einfürung in die grundlagen von Sieve bietet die Wikipedia. Ich verwende Sieve Hauptsächlich um mich vor einer Überschwemmung meines Posteingangs durch Mailinglisten zu schützen, indem ich diese jeweils in einen eigenen Ordner sortieren lasse.



Top